Nochmal: „Hausbesuche“

Liebe Song- und Wordpower-Freundinnen und -Freunde,

die verschärften Einschränkungen angesichts der akut-aktuellen C.-Entwicklungen erschweren öffentliche Auftritte von Bühnenkünstlern immer mehr; Absagen und Verschiebungen häufen sich.

Darum habe ich mich entschlossen, meine „Hausbesuche“ – Musik und/oder Literatur im privaten Rahmen – intensiver anzubieten (natürlich unter Beachtung der notwendigen C.-Vorsichtsmaßnahmen).

Wer also Lust hat, ein Konzert, eine Lesung oder eine Kombination aus beidem in seiner Wohnung, seinem Haus, oder – bei entsprechender Witterung – in seinem Garten oder Hof zu erleben, möge sich mit mir in Verbindung setzen.

Auch für allein lebende Einzelmenschen bin ich bereit, zu singen/spielen/lesen, und zwar genauso motiviert wie für ein mehr- bis vielköpfiges Publikum.

Bei einem Vorgespräch kann geklärt werden, wie mein „Hausbesuch“ beschaffen sein soll – u.a. wie lange oder wie kurz er dauert, ob Musik und/oder Literatur dargeboten wird, welche Themen erwünscht sind.

Meine Erfahrungen in den Jahren 2021/2022 zeigten, dass Musik und Literatur in diesen Zeiten mehr noch als sonst entscheidend dazu beitragen, Belastungen zu ertragen, Freude zu erleben, Kräfte zu mobilisieren, Mut zu schöpfen, Trost zu finden. Das gilt gleichermaßen für Publikum und Künstler. Und ja, ganz offen: Das hier soll nicht nur Angebot, Anregung, Vorschlag sein – es ist auch ein Appell, ein Hilferuf.

Es wäre schön, wenn wir es gemeinsam schaffen würden, den Griff des „großen bösen C.“ nicht einzig durch Rückzug und physische Vorsicht, sondern ebenso durch vitale Gegenmaßnahmen zu lockern oder sogar – gefühlt – aufzubrechen. Hierfür bin ich bereit mit den mir dankenswerterweise gegebenen Energien.

Ein Hoffnungen erfüllendes, sich meistern lassendes Neues Jahr wünscht Euch und sich:

Euer Winfried.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten