Literatur & Musik: „gegenlichtlesen“

Liebe Songpower-/Wordpower-Freunde,

nach einer längeren Phase mit sehr vielen Auftritten, die jedoch entweder außerhalb des Raums Köln oder in privatem Rahmen stattfanden, möchte ich nun auf eine besondere Veranstaltung in Köln hinweisen, bei der ich mich freue, ein „Baustein“ des Programms zu sein:

>>>>

Auftritt/konzertLESUNG WINFRIED BODE solo – „gegenlichtlesen_12“ (Thema „Zeitzeugen“) – Sonntag, 3. November – 17.00 Uhr – „Lichtung“, Ubierring 13, 50678 Köln

>>>>

Ich zitiere aus dem Pressetext hierzu:

>>>>

„gegenlichtlesen_12“

Die Kölner Lesebühne „gegenlichtlesen“ lädt zur 12. Ausgabe ein: Schauspieler und Interpreten lesen, flüstern, intonieren und inszenieren Texte aller Art zum Thema „Zeitzeugen“…Wir feiern Menschen, die Geschichte schreiben…Wir wollen die kleinen Momente, die großen Ereignisse, das selbst Erlebte oder selbst Nacherzählte teilen…Natürlich sollen auch die nicht vergessen werden, die sich en detail an Momente erinnern, die sie selbst nicht erlebt haben, ebenso wenig wie die, die jeden Tag Geschichte schreiben, in dem sie einfach die App mit dem blauen Vogel öffnen…Dazu gibt es Live-Musik…Auf der Bühne: Winfried Bode, Theresia Erfort, Samuel Horn und Helena Aljona Kühn…Durch den Abend führen Christina Löw und Anna Wanner… – Texte, gegen Licht gelesen, Literatur, aus wechselnder Perspektive neu entdeckt…“

>>>>

Außerdem habe ich einen Medientermin zu vermelden:

>>>>

Radiosendung WINFRIED BODE/mit GERGI KOCABAS (beide Moderation und Musikauswahl) – Thema „Woodstock“ – Mittwoch, 6. November – 20.00 Uhr – „Bergische Welle“/“Spätschicht“ (Redaktion & Technik: ANDREAS SCHWANN)

>>>>

Zu Beginn der 2000er Jahre hatte ich in derselben „Besetzung“ eine ganze Serie von „Spätschicht“-Sendungen gebaut. Das Schöne dabei war, dass ich völlig freie Hand bei der Zusammenstellung der Musik hatte, die in der Sendung vorgestellt wurde.

Es mussten also nicht nur die aktuellen Charts oder nur die millionenfach durchgenudelten und -gedudelten, überbekannten alten Hits sein; ich konnte machen, was ich wollte (wer tut das nicht gerne?) und auch Raritäten aus meinem Plattenfundus auflegen und dazu etwas erzählen. Bei der „Spätschicht“ am 6. 11. wird es ähnlich sein; es gibt tolle unbekannte und kultig-berühmte Musik mit Bezug zur Woodstock-Ära, die Gergi Kocabas und ich ausgewählt haben und über die wir erzählen. – Weitere Informationen über meine musikalischen und sonstigen kulturellen Aktivitäten unter http://www.songpower.de (im Menü „Termine“ anklicken!).

Eine möglichst unbeschwerte Gewöhnung an den Nicht-mehr-Sommer wünscht Euch

Euer Winfried.