(K)eine „Krimi“-Lesung (mit Live-Musik)

Liebe Song- und Wordpower-Freunde,

nachdem ich in den letzten langen Wochen überwiegend außerhalb Kölns und/oder zu privaten Anlässen auf der Bühne war, freue ich mich, Euch endlich mal wieder einen Köln-Termin mitzuteilen:

>>>>

konzertLESUNG WINFRIED BODE solo/unplugged – ZWEIfelsFÄLLE: „Der Fall Collini“/Ferdinand von Schirach + „Der Fall Maurizius“/Jakob Wassermann – Donnerstag, 4. 7. – 20.00 Uhr – „Bücherwelt“, Venloer Str. 263, 50823 Köln-Ehrenfeld

>>>>

In beiden hochspannenden, auf realen Begebenheiten basierenden Literaturwerken geht es um Fälle, die Stoff für Kontroversen darüber in sich tragen, wie Gewalttaten gesehen und behandelt werden könnten/sollten.

In Jakob Wassermanns „Fall Maurizius“ verfolgt der jugendliche Sohn eines Staatsanwaltes die Aufklärung eines vermuteten Justizirrtums um eine vielschichtige, mysteriöse Mord- und Liebesaffäre während der deutschen Kaiserzeit.

In unserer Zeit spielt hingegen Ferdinand von Schirachs „Fall Collini“, der einen jungen Rechtsanwalt vor die fast unlösbare Aufgabe stellt, Position zu einem Mord zu beziehen, der in seine eigene sowie in die jüngere, finstere deutsche Vergangenheit und über Staatsgrenzen hinübergreift. Auch diese Lesung werde ich wieder mit atmosphärischen Songs anreichern und aufladen. – Doch ich habe auch noch andere Auftritte mitzuteilen:

>>>>

Auftritt WINFRIED BODE solo – Release-Party CD Song „LEV soll LEBEN!“*) – Donnerstag, 6. 6. – 19.15 Uhr (Veranstaltungsbeginn: 19.00 Uhr) – „Notenschlüssel“, Friedrich-Ebert-Str. 122, 51373 Leverkusen-Wiesdorf *)diesen Song habe ich im Auftrag der Initiative „Lev muss leben“ komponiert und getextet, die sich gegen die Verdoppelung der Leverkusener Autobahnbrücke und für eine alternative Kombilösung aus bisheriger (sanierter) Brücke und Tunnel engagiert

>>>>

Auftritt WINFRIED BODE solo – Mitsing-Konzert/30. Festival „Golden Oldies“ – Samstag, 27. 7. – 14.00 Uhr ( + 18.00 Uhr) – 35435 Wettenberg/Krofdorf-Gleiberg (Bühne B, Schieferstraße)

>>>>

Der Bezug zum Leverkusener Brückenthema ergibt sich übrigens daraus, dass ich in meiner Kinder- und Jugendzeit viel Zeit bei der damals vielköpfigen Leverkusener Verwandtschaft verbrachte und dort auch Teile meiner musikalischen Prägung erfuhr (die Verwandten hatten, im Gegensatz zu meinen Eltern, Fernseher und Plattenspieler, wodurch ich mit von mir bis in die heutige Zeit geliebten amerikanischen Songs à la „Till I Kissed You“ von den Everly Brothers oder „Lonely Boy“ von Paul Anka in folgenschwere Berührung kam. – Ich würde mich sehr freuen, wenn Euch das eine oder andere der in diesem Newsletter angekündigten, verschiedenartigen Programme zum Veranstaltungsbesuch verlocken würde.

Frühsommerliche Grüße,

Euer Winfried.