Nur Musik in K.-Neuehrenfeld, Musik plus Literatur in K.-Sülz

Liebe Song- und Wordpower-Freunde,

nachdem ich in den letzten langen Wochen entweder außerhalb des Großraumes Köln oder bei nicht-öffentlichen bzw. privaten Anlässen auf der Bühne war, kann ich für August/September wieder eine ganze Reihe öffentlicher Termine im mehr oder weniger nahen Umkreis bekanntgeben – wobei die zwei jetzt gleich zuerst genannten denkbar unterschiedlich sind, sowohl vom Programm her, als auch hinsichtlich des „Tatortes“:

>>>>

Auftritt BODE, HARK, HEMMERSBACH*)
Freitag, 31. August – 20.00 Uhr
„Apenrader Hof“, Apenrader Str./Ecke Hadersleber Str., Köln-Neuehrenfeld
*)Winfried Bode (Gesang & Gitarre) – Martin Hark (Bassgitarre, Gitarre, Mandoline, Gesang) – Manfred Hemmersbach (Gitarre, Gesang, Bassgitarre)

>>>>

Martin Hark und Manfred Hemmersbach sind Musiker, die – wie ich – schon seit Jahrzehnten unterwegs sind, allerdings hauptsächlich in Bands, während ich ja mehrheitlich als Solist arbeite. Früher einmal waren unsere jeweiligen Bands eher Konkurrenten; zumindest hatte man kaum miteinander zu tun. „Altersmilde“ geworden, sieht man das nun entspannter, und so haben wir uns zusammengefunden, um einen Abend lang unsere – zeitlich leicht versetzte – gemeinsame musikalische Prägung in Gestalt eines halb-akustischen Konzert-Abends mit „Klassikern“ der Rock-, Folk- und Blues-Historie zu feiern, im handfesten Köln-Neuehrenfelder Kneipen-Ambiente (übrigens mit guter, bodenständiger Küche). – Ganz anders gestaltet sich ein Mitte-September-Termin:

>>>>

Auftritt/konzertLESUNG*) WINFRIED BODE solo/unplugged – inkl. „Vorgespräch“ mit Klaus Brühl**)
2 Jahre „Genuss Studio“
Samstag, 15. September – 18.00 Uhr
„Genuss Studio“, Zülpicher Str. 257, 50937 Köln-Sülz
*)aus „High Fidelity“/Nick Hornby **)“Genuss Studio“-Inhaber und Tee-Sommelier Klaus Brühl führt mit Winfried Bode ein kurzes Gespräch über Vinyl-Platten, Teebeutel-Kultur und Mainstream Pop

>>>>

Im besonderen Teeladen „Genuss Studio“, gelegen im studentisch geprägten Köln-Sülz, habe ich kurz nach seiner Eröffnung schon einmal eine konzertLESUNG präsentiert, woran ich gerne zurückdenke. Der ganz kleine und sehr feine Laden eignet sich akustisch und atmosphärisch wunderbar für Singen, Spielen und Vorlesen ganz ohne Hilfe von Sound-Technik. – Hier nun meine anderen August- und September-Termine, die ebenfalls sehr, teils sogar extrem unterschiedlich sind:

>>>>

Kurz-Auftritt WINFRIED BODE mit GUSTAV HORBACH/unplugged*)
„Sonntagsmusik“ (Instrumental-Improvisationen)
Sonntag, 5. August – 16.00 Uhr
St. Aposteln, Neumarkt 30, 50667 Köln
*)Winfried Bode (Gitarre) – Gustav Horbach (Sitar & Tanpura)

>>>>

Auftritt + DJing WINFRIED BODE solo
(„ZeitBlende 1968“ – Rudel-Singen)
Samstag, 18. August – 15.00 Uhr (Live-Musik/Mitsing-Konzert) bzw. 19.30 Uhr (DJing)
LVR-Freilichtmuseum (Museumsplatz bzw. Marktplatz), Auf dem Kahlenbusch, 53894 Mechernich-Kommern

>>>>

Auftritt WINFRIED BODE solo
(„ZeitBlende 1968“ – Rudel-Singen)
Sonntag, 19. August – 14.30 Uhr
LVR-Freilichtmuseum (Museumsplatz), Auf dem Kahlenbusch, 53894 Mechernich-Kommern

>>>>

Auftritt < + Kurz-Lesung >*) WINFRIED BODE solo/unplugged
Mitsing- und Zuhörkonzert – „Elvis, Johnny, Winnie & Co.“
Freitag, 24. August – 19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr)
„Café Credo“, Kirchplatz 20, 51427 Bergisch Gladbach-Refrath
*)aus „Heartbreak Hotel“/Mark Childress bzw. „Fleisch ist mein Gemüse“/Heinz Strunk

>>>>

Auftritt < + DJing > WINFRIED BODE solo
„Rieser Roundup“
Samstag, 25. August – 17.00 Uhr
Karlshof („Rieser Hackamore Stables“), Hümmerich

>>>>

konzertLESUNG WINFRIED BODE mit MARTIN KUCHEJDA + STEFAN HEIDTMANN*)
„Jahrtausendliteratur“**)
Mittwoch, 12. September – 20.00 Uhr
„Halle 32“ (Studiobühne), Steinmüllerallee 10, 51643 Gummersbach
*)Winfried Bode (Gesang, Gitarre, Lesung) – Martin Kuchejda (Idee/Konzept, Lesung, Gitarre, Gesang) – Stefan Heidtmann (Klavier/Keyboards)
**)Martin Kuchejda und Winfried Bode stellen eine subjektive „Best Of“-Literaturauswahl unterschiedlicher Epochen und Genres vor

>>>>

konzertLESUNG*) WINFRIED BODE
Literaturherbst RheinErft – „Was wirklich zählt“
Donnerstag, 13. September – 19.30 Uhr
Stadtbücherei, Johann-Schmitz-Platz 1-3, 50226 Frechen
*)aus „Bordeaux“/Paul Torday

>>>>

Hinzu kommen noch einige Auftritte in privatem Rahmen (z.B. am heutigen 1. August), das Erstellen verschiedener noch kommender Programme/Auftritte, Proben mit verschiedenen Bühnenpartnern/-partnerinnen, Auftrittsakquise (per „Telefon-Marketing“, per Internet/E-Mail, immer seltener per Post, Bewerbungs-/Verhandlungstreffen mit „Auftraggebern“), Werbeaktionen (Flyer und Plakate entwerfen/kopieren/verteilen/aufhängen, Termine ins Internet stellen, Newsletters versenden). Ab und zu will ein neuer eigener Song komponiert und getextet oder eine neue Cover-Version gestaltet und eingeübt werden. Privatleben gibt’s auch, doch! Gut, dass ich ein Leichtgewicht bin, das physisch nicht viel an sich zu tragen hat… Sorry, ich musste mal wieder „Alles“ auf einen Haufen stapeln, überblicken und – ja – demonstrieren. Danke für Eure Geduld und Euer Interesse!

Stärkende Wünsche an Euch/uns alle inkl. meiner Wenigkeit, nicht nur angesichts der andauernden Hitze, nicht nur hier in „Colonia de Janeiro“,

Euer Winfried.

Advertisements